Treffen ehemaliger WIPRECHTianer

 

Das nächste Ehemaligen-Treffen findet am 20.Januar 2017 ab 19 Uhr statt.

 

Die FACEBOOK-Gruppe zum Ehemaligentreffen findet ihr unter

https://www.facebook.com/groups/300209986841735/

 


2014

Ex-Schüler genießen Wiedersehen    LVZ, 27. Januar 2014

Ehemaligentreffen im Wiprecht-Gymnasium / Tag der offenen Tür gut besucht

Groitzsch. Einst saßen sie hier gemeinsam auf der Schulbank, jetzt sind aus ihnen Erzieherinnen, Ergotherapeuten, Agrarwissenschaftler und Biotechnologen geworden. Traditionell trafen sich am Freitagabend im Groitzscher Wiprecht-Gymnasium fast 150 ehemalige Schüler und auch Lehrer. Sie blieben bis Mitternacht zum Wiedersehen, Plaudern und Neuigkeiten austauschen. Zum Auftakt sorgte die Schulmusikgruppe Muku-Wips für guten Stimmung, es gab auch eine Schulführung.
Ganz spontan kam Uwe Knauer in seine frühere Schule und staunte, was sich hier alles verändert hatte. Der 52-jährige Bahnbeamte lebt seit der Wende in München und war auf Familienbesuch in der Groitzscher Gegend. Seinen ehemaligen Geografielehrer Stefan Treuger wiederzusehen, freute ihn ganz besonders. "Er war ein guter Schüler", erinnerte sich Treuger, der von 1990 bis 2012 Schulleiter war. Er sei nun zum zweiten Mal hier zu Gast. "Ich bin im Unruhestand und verfolge die Entwicklung der Schule", meinte der Groitzscher, der sich noch genau an die Zeiten erinnern kann, als hier nur ein Plattenbau stand.
"Wir sind kein großes Stadtgymnasium, unsere Treffen sind gesellig und gemütlich, das ist das Schöne", freute sich Olaf Kühling, der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins. Seit sieben Jahren organisiert der Verein das Treffen und viele andere Veranstaltungen der Schule, wie das Winterlager und den Fasching.
Aus Udo Prösdorfs ehemaliger Klasse war gut ein Dutzend Schulkameraden gekommen. Im Schülercafé tauschten sie beim Bierchen Neuigkeiten aus. "Das jährliche Treffen ist klasse. Wir müssen uns gar nicht extra verabreden, sondern sehen uns hier immer wieder", sagte der 24-jährige Prösdorf, der in Seegel bei Pegau wohnt. Er steht kurz vorm Abschluss als Diplom-Physiotherapeut.
Vor dem Treffen der Ehemaligen herrschte am Gymnasium reger Zulauf beim Tag der offenen Tür. "Unsere Angebote wurden gut angenommen", sagte Schulleiterin Irina Salewski. Vor allem kamen viele Eltern, deren Kinder jetzt in der vierten Klasse sind. Denn bald müssen sie über den weiteren Bildungsweg ihrer Töchter und Söhne entscheiden. Ulrike Wolf

 

2010 (noch im Gebäude der ehemaligen Bibliothek)

 

 

Letzte Aktualisierung: am 11.01.2017 - 09:17 Uhr durch Karla Korb