Unterrichtsfach Deutsch
 

Fünf Minuten – So ein Theater in Deutsch!

Mittwoch, 26. 03. 2014, 11.45 Uhr – Deutsch der Klasse 8a

Mit widerwilligem Gesichtsausdruck  zieht er die Kapuze vom Kopf und die Kopfhörer aus den Ohren. Er sieht älter aus als wir alle, vielleicht zwanzig oder einundzwanzig Jahre alt. Er stellt sich vor die Klasse und fängt an zu sprechen. Sein Ton sagt, dass er es widerwillig macht, aber für notwendig hält. „Okay, bringen wir´s hinter uns. Ich gebe euch fünf Minuten. Fünf von fünfundvierzig, da könnt  ihr nicht sagen, ich wäre nicht großzügig. Fünf Minuten, in denen könnt ihr mit mir machen, was ihr wollt.“ Sechsundzwanzig verwirrte Gesichter der Klasse 8a vom Wiprecht - Gymnasium Groitzsch schauen ihn an und ihre Blicke fragten: „Was will der denn jetzt von uns?“  Eine ungewöhnliche Deutschstunde nahm ihren Lauf. Am Anfang war alles noch sehr unklar, doch der „Neue“ Jürgen Rickert (Kevin Körber)  – wie wir später erfuhren – kam erst richtig in Fahrt. Er erzählt ohne  Punkt und Komma von seinem Leben als „Opfer“. Jürgen Rickert ist ein Antiheld, ein Ritter von der traurigen Gestalt.  Der Schauspieler führte uns im Stück „Ziemlich erste Stunde“ seine Figur – die eines gemobbten Schülers – vor. Er ist am „Theater der jungen Welt“ engagiert und spielt dieses Stück vor Klassen im Unterrichtsraum. Die Schüler sind nicht darauf vorbereitet, weshalb wir auch sehr unterschiedlich  auf seine Provokation reagierten. Das Besondere an dem Stück war die Bühne: unser gewohntes Klassenzimmer. Ohne Scheinwerfer, Bühnenrampe, Requisitenschlacht, aufwendige Maske und abgetrennten Zuschauerbereich bietet der Schauspieler sein Stück inmitten der Schüler, bezieht sie mit ein, nutzt Tafel, Tische, Zeigestab, Stühle und Schwamm als Ausstattung. Wir Schüler sind Publikum und Darsteller gleichzeitig. Nach dem Stück „Erste Stunde“ von Jörg Menke-Peitzmeyer diskutierten wir über Ursachen, Folgen und eigenem Dagegenhalten zum Thema Mobbing. Wir haben viel  Neues darüber erfahren und viele Fragen wurden geklärt. Alles in allem war es eine sehr ungewöhnliche Stunde.

Deutschunterricht – mal ganz anders.                                                                                                            Anika Burczik

 
Klasse 8a

Wir lasen und besprachen das Buch "Die Wolke" und setzten unsere Gedanken in  Bildern um.

 




Weitere Informationen: Lehrplan Deutsch
 

 

Letzte Aktualisierung: am 19.06.2014 - 10:04 Uhr durch Karla Korb