AUSSTELLUNG  "VOLK"  vom 11. bis 18. Oktober WESTWERK Große Halle  LEIPZIG

Vernissage : Freitag, 11. Oktober ab 20 Uhr

Die Schülerinnen des LK Kunst Klasse 11 waren über das Ganztagsangebot „art-et-fact“ Teil des Projekts VOLK und setzten sich mit dem Begriff und dessen Bezug zum Spielbrett auseinander. Dazu arbeiteten die Schülerinnen zusammen mit anderen Künstlern im Druckmuseum Leipzig. Die Ergebnisse sind vom 11.-18. Oktober im Westwerk Leipzig zu sehen.

Fotos vom Schaffensprozess finden sich unter http://volkvolk.info/galerie.html

VOLK ist ein deutsch-französisches Ausstellungsprojekt, das in fünf Arbeitsphasen Bildwelten des alltäglichen Lebens erforscht. Die Künstler*innen experimentieren mit Bildern „ohne Autor“, hinterfragen diese und entwickeln eigene Zugänge zu visuellen Konzepten, die (scheinbar) unscheinbar sind und doch wirkungsmächtig sein können. Diese Bilder durchsetzen den Alltag und prägen unsere Lebensrealität. Zugleich wird die Frage gestellt : macht die Tatsache, dass ein Bild einen „Urheber“ bzw. eine „Urheberin“ hat, einen Unterschied zu Alltags und Gebrauchsbildern?

Jede Arbeitsphase von VOLK besteht aus einer Werkstatt, in der 5 bis 20 Künstler*innen aus Frankreich und Deutschland sich einem bestimmten Aspekt dieser Bildwelten mit bestimmten Techniken annähern. Der Arbeitsprozess findet in einem intensiven, abgegrenzten Zeitraum statt, doch lebt zugleich von der Interaktion mit der Außenwelt. Ganz geöffnet wird dieser Zeitraum während Parallelveranstaltungen, in denen Menschen außerhalb künstlerischer Professionen am Entstehungsprozess von VOLK teilhaben. Am Ende jeder Phase steht eine Ausstellung, welche die (Zwischen-)Ergebnisse dokumentiert.

VOLK ist Förderpreisträger des Deutsch-Französischen Jugendwerkes im Rahmen von „50 Jahre – 50 Projekte“ anlässlich des 50. Jubiläums des Elysée-Vertrages.

————————————————————————————————————————————————–

AUSSTELLUNG : vom 11. bis 18. Oktober – WESTWERK Große Halle – LEIPZIG

Vernissage : Freitag, den 11. Oktober ab 20 Uhr

Weitere Infos zum Projekt Fugitif finden Sie HIER!

 

 

Letzte Aktualisierung: am 09.10.2013 - 07:43 Uhr durch Karla Korb