SFN mischt in der Arena mit

Leichtathletik – Mitteldeutsches Schüler-Hallensportfest


Leipzig (aht). Die Neukieritzscher Nachwuchs-Leichtathleten zeigten sich beim Mitteldeutschen Schüler-Hallensportfest in der Arena in Leipzig stark verbessert. Hanna Riedel und Emily Loth (beide W 7) ließen sich weder von den vielen Kontrahenten noch von den Zuschauern beeindrucken und gewannen gleich bei ihrem ersten größeren Wettkampf Top-Platzierungen. Hanna sprintete die 50 m in 9,78 s zum Sieg, und Emily gewann Bronze (9,95 s). Auch im Medizinballstoßen erreichte Hanna mit 4,00 m das beste Ergebnis, während ihre Vereinskameradin diesmal Zweite wurde (3,80 m). Eine weitere Silbermedaille gewann Emily mit 2,22 m im Weitsprung.

Ebenfalls zweimal Edelmetall gab es für SFN mit dem Medizinball in der Altersklasse W 10. Laura Köhl belegte mit 8,50 m den zweiten Platz unmittelbar vor Clara Adomat, die 8,10 m erreichte. Sprint-Hoffnung Lilly Teske stand in der Arena im Finale über 60 m und gewann in 8,98 s Bronze.
 

Überraschend stark präsentierte sich Amy Haschke mit drei persönlichen Bestleistungen, womit sie auch jeweils aufs Treppchen kam. Über 800 m blieb sie 8,5 s unter ihrer bisherigen Bestzeit und sicherte sich in 2:45,72 min Rang zwei. Über 60 m Hürden verbesserte sie sich um 0,79 s auf 10,76 s, was ihr ebenfalls Silber einbrachte. Bronze gab es schließlich noch im Weitsprung, wo sie 4,28 m erreichte.


Ebenfalls in überragender Form trat Dominik Knauer aus Pödelwitz in Erscheinung. Über 60 m qualifizierte er sich für das Finale und wurde dort in starken 8,66 s Vierter. Im Hochsprung steigerte er seine Bestleistung um 15 cm auf 1,40 m, was den dritten Platz bedeutete. Auch die anderen Neukieritzscher Teilnehmer Jennifer Kreft, Anja und Georg Thomsen, Lisa Kilian, Frank und Florian Henkel, Felix Georgi, Fabian Kormann und Max Proskawetz konnten mit ihren Leistungen überzeugen.



LVZ vom 09.02.2009
Letzte Aktualisierung: am 01.02.2013 - 18:35 Uhr durch